/fh///c-tv

Das Ausbildungsfernsehen c-tv der Fachhochschule St. Pölten ist seit 2007 ein Markenzeichen für die Umsetzung von innovativen Filmformen und für neue audio/visuelle Ideen. Die StudentInnen der Studiengänge Medientechnik und Digitale Medientechnologien produzieren innerhalb und außerhalb ihrer Ausbildung nicht nur Info-Beiträge, sondern auch hochwertige Kurzfilme, Animationen und Musikvideos, die sich sehen lassen können - auch auf internationalen Filmfestivals. Die jährliche c-tv Konferenz diskutiert Arbeitsfelder rund um das Fernsehen und wird live übertragen. c-tv ist eine Hochschulinitiative von Rosa von Suess an der FH St. Pölten

zum Sendungschannel | Sendungsblog

/fh///c-tv
fhctv@okto.tv

Delete TV

Eine Sendung, getragen von der Liebe zur Musik als Ausdruck eines Lebensgefühls, als Trostspender in einer kalten Welt und als sinnstiftendes Element im Dasein junger Erwachsener. Videos, Texte, Kurzfilme, Konzertberichte - alles subjektiv und herzerwärmend dargebracht und ganz eindeutig die schlechteste TV-Show, die es auf Okto jemals zu sehen gab.

zum Sendungschannel

Delete TV
delete@okto.tv

Hier bist du richtig!

Woher komme ich? Wohin gehe ich? Und wie viele Bilder kann ich in der Zeit dazwischen abspeichern? Fehlen da nicht ein paar? Visual stories als Antwort auf den vorherrschenden Mainstream und Sozialdarwinismus in der Popkultur. Eine Antwort, die mithilfe der Ausdrucksformen Tanz, Musik und Videokunst Zugang zu gesellschaftlichen Themen wie Rassismus, Klassenkampf oder Schönheitsidealen sucht und findet.

zum Sendungschannel

Hier bist du richtig!
hierbistdurichtig@okto.tv

Irgendwo In Wien

Irgendwo in Wien brodeln die guten Kräfte. Die Gehirne rauchen in inspirierter Aufruhr und die Szene gebiert sich täglich neu in Stilen, Formen, Lebensweisen und Philosophien. Irgendwo in Wien leuchtet ein, hält drauf, zoomt ran und beutelt durch.

zum Sendungschannel

Irgendwo In Wien
irgendwoinwien@okto.tv

k3

Das bis Ende 2007 produzierte Experimental-Format k3 ist ein Kunstmagazin im Totalsinn: Nicht nur der Inhalt, auch die Form ist Kunst. Kunst, die das Leben, das ihr doch weit voraus ist, längst überholt hat. k3 ist daher nicht mehr und nicht weniger als eine Emanation von Sein, Alltag und Umfeld des Karl Kilian, der PartygeherInnen auch als fm zombiemaus, PornoBone oder DJ Kosmoprolet ein Begriff ist.

k3
k3@okto.tv

kit

Aus der Motivation, der jungen, noch nicht etablierten Kunstszene einen zusätzlichen Kommunikationsraum zu schaffen, entstand die Sendereihe kit. Die Redaktion aus (ehemaligen) Kunststudentinnen begreift die Sendung als medialen Baukasten, dessen Elemente immer wieder neu und anders zusammengesetzt werden können und der die Kunst in all ihren Arten und Formen in den Mittelpunkt stellt.

zum Sendungschannel

kit
kit@okto.tv

man:frau(drama)

Bemerkenswerte Avantgarde-Soap - entwickelt von Stefan Pointner im Rahmen der Lehrveranstaltung "Mediale Formen der Sprachkunst" an der Universität für angewandte Kunst in Wien.

man:frau(drama)
manfraudrama@okto.tv

monochroms taugshow

Die Kunstneigungsgruppe monochrom lebt als neue Unübersichtlichkeit im Museumsquartier in Wien, in Graz und in Bamberg. Sie ist international tätig und bedient sich in ihren Aktionen zahlreicher Medien. Auf Okto präsentiert sich monochrom mit einer eigenen "taugshow", die sich als kritische Instanz der Verwertungslogik herkömmlicher Talkshows entzieht und damit auch ein ganz eigenes Format schafft.

zum Sendungschannel

monochroms taugshow
monochrom@okto.tv

New Ordner

New Ordner entführt die ZuseherInnen immer wieder auf eine spannende Reise in die wundersame Welt der Netzkultur. In Doppelconférence präsentieren die Moderatoren Kurioses, Wissenschaftliches und Unterhaltsames. Dinge, die man außerhalb des Internets nie zu sehen bekommt – außer natürlich bei New Ordner und selbst da sieht man sie eigentlich nicht…

zum Sendungschannel | Sendungsblog

New Ordner
newordner@okto.tv

oktoSCOUT

Wien aus neuen Perspektiven in kurzen Reportagen und Beiträgen zu entdecken ist das Ziel von oktoSCOUT. Das neue Okto-Format präsentiert Menschen und Orte und bietet Einblicke in die vielfältigen Geschehnisse und Aktivitäten in den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Kunst, Medien, Wirtschaft und Politik.

zum Sendungschannel

oktoSCOUT
oktoscout@okto.tv

One Hour Standing for

Das Künstlerduo Michikazu Matsune und David Subal bereiste 24 Hauptstädte der Welt und suchte die jeweils bedeutendste Sehenswürdigkeit der Stadt auf. Vor dieser stellten sie sich dann eine Stunde lang als lebendiges, aber regloses Monument dem Strom der BesucherInnen entgegen. Dass ihre Performance ungeschnitten auf Okto ausgestrahlt wurde, hat die jungen Künstler selbst überrascht. Bis Frühjahr 2009 auf Okto.

One Hour Standing for
onehourstandingfor@okto.tv

PAL Positions

Ein Projekt der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig in Kooperation mit Okto. Sämtliche Beiträge der "PAL Positions" stammen von Studierenden der Klasse "mass media research und Kunst im öffentlichen medialen Raum" unter der Leitung von Prof. Günther Selichar. Im Fokus des Projektes steht die kritische Auseinandersetzung und Analyse des Massenmediums Fernsehen. Die künstlerischen Interventionen behandeln sowohl Rezeptions- und Produktionsmechanismen der Fernsehindustrie als auch ökonomische Produktionsbedingungen. Verschiedene Sendeformate wie Quiz- Shows, Nachrichten, Talks, Dokumentationen, Werbung oder Reality TV, aber auch Phänomene wie Product Placements im Film werden untersucht, neue künstlerische Ansätze für das Medium im Sinne einer künstlerischen Intervention werden entwickelt.

Sendungsblog

PAL Positions
palpositions@okto.tv

Schinagl´s 5 Minutes Wrap

Wiedersehen mit Martin Schinagl, der Oktonauten der ersten Stunde noch aus der Sendung Testosteron bestens bekannt ist. Jetzt präsentiert Schinagl mit dem "5 Minutes Wrap" ein Videotagebuch, das aus der vollkommen ungeordneten Konsequenz entstand, dass das Leben selbst mit seinen Tönen, Anhöhen und Abgründen die beste Kunstform ist. Ein wilder Ritt durch die Zeit und eine Warnung an alle, die ihre Füßchen nicht von der Couch bekommen.

Schinagl´s 5 Minutes Wrap
5minuteswrap@okto.tv

Studio Kottlett

Die Queere Show legt inhaltlich den Schwerpunkt auf die Diversitäten der LGBTIQ*-Community Wiens, welche durch verschiedenste Elemente auf humorvolle, aber auch kritische und leicht provokante Art und Weise repräsentiert und thematisiert werden. Queere Performances, ein Talk mit Tiefgang und ein Spezial-Cocktail verleihen der Show den ganz besonderen Pepp!

zum Sendungschannel

Studio Kottlett
studiokottlett@okto.tv

Tempo Lectri

In insgesamt 12 Ausgaben präsentierten Gratis G. Strumpf und Al Bird Gore von 2008 – 2010 auf Okto wilde und abwechslungsreiche Videokunst, darunter "Die Sendung mit der Mindi", das Found footage Format "Österreichfilm" sowie die do-it-yourself-Kurzfilmreihe "How-To- Do for Me-&-You". Ein schändliches Aphrodisiakum für alle Trash-Afficionados.

zum Sendungschannel

Tempo Lectri
tempolectri@okto.tv

Testosteron

Für die einen ist es grober Unfug – für die anderen ein Lifestyle-Magazin, wie es männlicher nicht sein könnte. Martin Schinagl begreift seine Sendung als immerwährendes Experiment, das sich ungeniert an Vorbildern wie Andy Warhol, John Lennon & Yoko Ono, Monty Python oder den Muppets orientiert. Rasant geschnitten und gekonnt montiert erspart er den Fans, die sehnsüchtig auf eine Wiederkehr warten, jedes weitere Zappen.

Testosteron
testosteron@okto.tv

Unruhe der Form

Für das Wiener Festwochen Projekt "Unruhe der Form" verwandeln 26 internationale KünsterInnen(gruppen) die Secession sowie Ausstellungsflächen der Akademie der bildenden Künste und des MuseumsQuartiers 5 Wochen lang in einen Parcours. Dieser untersucht – zwischen bildender und darstellender Kunst – die Agora der Zukunft. Während des gesamten Ausstellungsverlaufs stellt Okto Sendezeit zur Verfügung. Durch diese Kooperation wird die Möglichkeit der künstlerischen Intervention in den medialen Raum erweitert.

zum Sendungschannel

Unruhe der Form
unruhederform@okto.tv

Wohnzimmerfilmrevue

Das fröhliche Wohnzimmer lebt als Ilse und Fritz im Wiener Glücksschweinmuseum. Es entstehen Filme, Bilder, Texte und Musik. Die wohnzimmeristische Fröhlichkeit stellt sich als Gegenfröhlichkeit den Widrigkeiten des Lebens entgegen. Vom Experimental- und Trickfilm kommend, machen die beiden auch allerlei fröhliche Montagen mit Found footage Material.

zum Sendungschannel | Sendungsblog

Wohnzimmerfilmrevue
wohnzimmerfilmrevue@okto.tv

Wort.Bilder

Literatur im Fernsehen - Fernsehliteratur. Eine Kooperation zwischen dem Institut für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien und Okto. Im Zentrum steht die Frage, wie sich Sprache und Bild in experimentellen Fernsehformaten verbinden lassen.

zum Sendungschannel

Wort.Bilder
wortbilder@okto.tv

Zwischen_Zeiler

Das intermediale Literaturformat erweitert Texte um assoziative Bildmontagen. Vorgelesen werden die Passagen allesamt aus Früh- oder Erstausgaben. Entschleunigung schärft die Sinne und bietet Gelegenheit, das Eigentliche wahrzunehmen: die Literatur.

zum Sendungschannel

Zwischen_Zeiler
zwischenzeiler@okto.tv